Superfoods

Superfoods für die Liebe !

Aus aktuellem Anlass habe ich heute einmal ein paar News für euch über ganz besondere Lebensmittel, die nicht nur sehr lecker sind, sondern auch gut für die Liebe sind. Ob aus historischen, optischen - oder auch tatsächlich aus wissenschaftlichen Gründen, hier sind einige Zutaten, die auch in meinem Valentinstag- Liebesmenü für heute abend enthalten sind. Lest also einmal, was diese Lebensmittel alles können:

Chili 

Die beliebte scharfe Schote hat es in sich: Zunächst wirkt die Chili im ganzen Körper bis in die Geschlechtsorgane sehr durchblutungsfördernd. Weiterhin veranlasst das in der Schote enthaltene Capsaicin, welches die Schärfe enthält, erstaunlicherweise den Körper zur Bildung von Endorphinen, den sogenannten Glückshormonen - wahrscheinlich als Gegenreaktion auf die Schärfe. Ee gibt sogar tatsächlich ein sogenanntes " Pepper- High " .

Fisch und Meeresfrüchte

Nicht ohne Grund hält man schon seit Casanovas Zeiten Meeresgetier für sexuell anregend. In Fisch und Meeresfrüchten sind hohe Mengen an Zink enthalten,welches im Körper Enzyme aktiviert, die wiederum Testosteron produzieren. Weiterhin enthalten die Meeresfrüchte auch Jod, welches über die Schilddrüse die Libido anregt. Noch dazu können die Meeresbewohner mit leicht verdaulichem Eiweiss und Omega-3 Fettsäuren punkten, die auch durchblutungsfördernd wirken. Ein echtes Superfood also!


Granatapfel

Der Granatapfel steht schon seit dem Altertum für die Liebe und symbolisiert durch seine vielen Kerne Fruchtbarkeit. Noch heute wirft man in Griechenland getrocknete Granatapfelkerne auf Brautpaare, um Kinder herbeizuwünschen. Weiterhin ist der Granatapfel das Symbol der Göttin Aphrodite, der Göttin der Liebe. Doch das ist längst nicht alles! Heutzutage hat man herausgefunden, dass diese Wunderfrucht pflanzliche hormonähnliche Stoffe enthält, die menschlichen Sexualhormonen ähneln und im Körper ebenso wirken! Also hatten unsere Altvorderen nicht unrecht!


Safran

Der Safran ist das kostbarste und teuerste aller Gewürze. Er wird aus den Blütenständen einer Krokusart gewonnen und betört schon durch seinen Duft, der durch seine vielen ätherischen Öle stimulierend und sexuell anregend wirken soll.

Dunkle Schokolade

Die Kakaobohne galt schon den Azteken als Lebensmittel der Götter. Die vielen positiven Eigenschaften der dunklen Schokolade sind heute schon allgemein bekannt und wissenschaftlich nachweisbar. Dunkle Schokolade enthält die Aminosäure L-Tryptophan, aus der im Gehirn das Glückshormen Serotonin gebildet wird, welches uns in einen Zustand der Verliebtheit versetzt.
Darum sagt man auch: Schokolade macht glücklich! 

Vanille

 Die Königin aller Gewürze wirkt über ihren Duft auf uns unwiderstehlich. Warum? Die olfaktorischen Duftstoffe der Vanille ähneln menschlichen Pheromonen, welches Sexuallockstoffe sind. Unterschwellig ziehen diese uns unwiderstehlich an. Dieses Wissen hatten auch schon die Mayas und Inkas, die sich mit Vanille ihre Körper einrieben.

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen