Samstag, 4. März 2017

Seelachs auf Erbspüree und Brokkoli

So macht Clean Eating Laune!

Sehr lecker und gesund, dabei auch prima sättigend. Seelachs ist mager und proteinreich. Erbsen sind die Hülsenfrüchte mit den meisten Proteinen, außerdem nitratarm und sehr ballaststoffhaltig. Der Brokkoli ist sehr kalorienarm, und enthält eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen.
Wir kommen bei diesem Gericht auf 42,5g Protein. Super, oder?



Zutaten für 2 Personen
ca. 300g Seelachsfilet
300g Erbsen, tiefgekühlt
300g Brokkoli. tiefgekühlt
30ml Milch
1 EL Butter
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
400ml Gemüsebrühe
1 Viertel Zitrone
Pfeffer, Salz, Muskatnuss


Zubereitung

Den gewürfelten Knoblauch in etwas Butter andünsten. Mit 200ml Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen. Die Erbsen hinzufügen und ca. 8 Minuten kochen.
Danach abschütten und mit einem Stabmixer mit etwas Milch pürieren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Die Brokkoliröschen in 200ml Gemüsebrühe ca. 5 Minuten dünsten. Abschütten und mit Muskatnuss würzen.
Den Fisch abwaschen und trocken tupfen. Mit Pfeffer und Salz würzen und in 1 TL Butter ca. 5 Minuten braten. Den Fisch aus der Pfanne nehmen, und den Zitronensaft in den Bratsud pressen und verrühren.
Den Fisch auf dem Erbspüree anrichten ( so bleibt er länger warm ) und mit dem Bratsud beträufeln. Den Brokkoli dazu anrichten.

Guten Appetit!


Nährwerte für 1 Person
Brennwert:  ( 364 kcal )
Protein: 42,5g
Kohlehydrate: 22,8
Fett: 10,8g






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen