Sonntag, 30. Oktober 2016

Rumpsteak mit Rosenkohl und Zuckerschoten

Das perfekte Fitness - Gericht

Low carb und high Protein - mit 50% Proteinanteil ist dieses Gericht super zum Aufbau. Weiterhin enthält das Fleisch fast alle Vitamine der B-Gruppe, die in pflanzlichen Produkten kaum enthalten sind, jedoch essentiell wichtig sind.
Zu meiner Überraschung stellte ich fest, dass auch Rosenkohl und Zuckerschoten Proteine enthalten. Nun aber genug der Theorie, das Ganze schmeckt auch superlecker.


Zutaten
150g Rumpsteak
150g Rosenkohl
100g Zuckerschoten
1 kleine Tomate
5g Butter
1 Prise Zucker
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung
Rosenkohl putzen und 8 - 10 Minuten in Salzwasser mit einer Prise Zucker kochen. Der Zucker hebt den Geschmack des Rosenkohls hervor. Die Zuckerschoten nach ca. 6 Minuten hinzufügen, diese sind recht schnell gar.
Das Steak salzen und pfeffern und in 5g Butter von jeder Seite 2 Minuten scharf anbraten. Die Tomate mit dem Steak anbraten. Dann die Pfanne vom Herd ziehen, und noch 5 Minuten abgedeckt gar ziehen lassen.
Das Gemüse abschütten und mit Muskat würzen.



Nährwerte ( mit FDDB errechnet ):
Kalorien: 353 kcal
Protein: 43g ( 50% )
Fett: 11,6g ( 31% )
Kohlehydrate: 15,9g ( 19% )



Guten Appetit!

Dienstag, 25. Oktober 2016

Gemüse-Schinken-Quiche mit Quark-Öl-Teig

Diese Quiche schmeckt superlecker!

Ein praktisches Gericht, denn die Quiche ist supervariabel. Alles kann rein, was der Kühlschrank hergibt. Und ein Quark-Ölteig ist in Windeseile hergestellt. Hier kommt das Rezept:


Zutaten für 8 Stücke bzw. eine Springform:
225g Mehl
100 Magerquark
200g Schmand
1 Ei Größe L
80ml Milch
40ml Öl
2 TL Backpulver
60g Ziegenkäse
85g Katenschinken gewürfelt
10g Grana Padano
2 Tomaten
1 Zwiebel
1/2 Zucchini
Pfeffer, Salz, Kräuter nach Belieben (z.B. Oregano, Kräuter d. Provence )


Zubereitung
Backofen auf 180°C vorheizen.
Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver und Salz mischen.
Quark mit Milch und Öl verrühren. Alles schnell zu einem Teig verkneten.
Auf einem Stück Backpapier auslegen und mit Backpapier bedecken. Möglichst dünn ausrollen und auf dem Backpapier in die Springform legen. Das obere Backpapier abziehen und die Ränder etwas hochziehen.
Nun das Gemüse klein schneiden und in 1 EL Öl andünsten. Für die Farce
verrühren wir den Schmand mit einem Ei und dem geriebenen Grana Padano. Würzen mit Pfeffer, Salz und Kräutern.
Nun das gedünstete Gemüse auf dem Teig verteilen. Mit der Farce übergießen. Den Ziegenkäse in kleine Stücke teilen und auf der Quiche verteilen. Nun für ca. 40 Minuten in den Backofen auf mittlerer Schiene.

Nährwerte pro 1 Stück
Kalorien: 281 kcal
Protein: 11,95
Fett: 29,3g
Kohlehydrate: 24,45g


Guten Appetit!

Donnerstag, 13. Oktober 2016

One-Pot Hühnereintopf mit Möhren und Lauch

An kalten Herbsttagen genau das Richtige: Das wärmt von innen; auch bei Erkältung ein altes, bekanntes Hausmittel. Hier geht es zum Rezept, es geht wirklich so leicht und schmeckt einfach super:



Dienstag, 11. Oktober 2016

Steinbeisserfilets mit Kürbis und Zuckerschoten

Ein edler Fisch

Der Steinbeisser, der auf unsere Teller kommt, heißt auch gestreifter Seewolf und ist ein Meeresfisch aus dem nördlichen Atlantik. Er hat ein wunderbar weißes und festes Fleisch und lässt sicher daher besonders gut braten oder grillen, da er nicht so leicht zerfällt.

Zu dem zarten Aroma des Steinbeissers habe ich ein Kürbis-Zuckererbsengemüse gemacht mit leicht asiatischem Einschlag. Die leichte Süße des Gemüses unterstreicht den feinen Geschmack dieses edlen, wertvollen Fisches.



Zutaten für 2 Feinschmecker
  • 300 - 350g Steinbeisserfilet
  • 1/2 Hokkaidokürbis, 200g Zuckererbsenschoten
  • 1/2 Chilischote
  • 125ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma, Ingwer
  • 1 EL Mehl
  • 1 TL Kokosblütenzucker oder Honig
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Butterschmalz

Zubereitung
Den Hokkaidokürbis würfeln. Die Zuckerschoten waschen. Die Chilischote ganz fein würfeln.

Den Kürbis in 1 TL Öl kurz anbraten, dann die Gemüsebrühe angießen. Mit Kurkuma, Ingwer, Chili und Zucker würzen. Den Kürbis 8 -10 Minuten dünsten, dann die Zuckerschoten beifügen und noch 3-5 Minuten dünsten.

Den Fisch abspülen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Erst kurz vor dem Braten schnell in etwas Mehl wenden, und abklopfen. Durch die leichte Mehlierung bleibt der Fisch  saftig beim Braten. In Butterschmalz kross braten.


Und nun guten Appetit!


Nährwertinformationen pro Person

Kcal: 359
Eiweiss: 33,7g ( 39%)
Kohlehydrate: 28,9g ( 33% )
Fett: 10,6g  ( 28% )
Vitamin A: 5,72mg
Vitamin C: 70mg




Montag, 3. Oktober 2016

Afrikanisches Rindfleischcurry mit Kürbis

Das wärmt so schön von innen


An einem kühlen, regnerischen Herbsttag ist dieses Gericht genau das Richtige. Die herrlichen Gewürze verbreiten ihre köstlichen Aromen, während das Curry langsam auf dem Herd schmort.
Man kann dazu Rindfleisch nehmen- am besten Bratenfleisch aus der Keule - oder auch Lammfleisch aus der Keule, das passt ebenso gut.

Ich bereite das Curry im Schnellkochtopf zu, das spart enorm Zeit - 20 Minuten für das Fleisch statt 1 Std im normalen Kochtopf. Hinzu kommen noch etwa 20 Minuten für den Kürbis. Diesen füge ich erst später dazu, damit er nicht so verkocht.



Zutaten für 2 Leckerschmecker
350-400g Rinderbraten oder Lamm aus der Keule
1/2 Hokkaidokürbis, 1/2 Aubergine
2 Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Chilischote,
50g Rosinen, 1 EL Öl
250ml Wasser, 200ml passierte Tomaten
Salz, Pfeffer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander, Zimt

Zubereitung
Das Fleisch waschen, trockentupfen und würfeln. Zwiebel, Knoblauch, Tomaten würfeln. Das Fleisch würzen und sehr scharf anbraten, damit es eine schöne braune Kruste bekommt und man einen guten Bratensatz für die Soße erhält. Sehr wichtig für den Geschmack. Wenn das Fleisch schön kross ist, Zwiebeln und Knoblauch zufügen, kurz mit braten. Dann die Tomaten zufügen, Wasser und passierte Tomaten angießen, Rosinen und die Gewürze zufügen.
Topf verschließen- im Schnellkochtopf 20 Min. garen, im Schmortopf 1 Std.

Zwischenzeitlich die Aubergine und den Kürbis kleinschneiden. Der Hokkaidokürbis muss nicht geschält werden, die Schale ist essbar! Weiterhin zerfällt er dadurch nicht so leicht beim Kochen und sieht hinterher auch noch gut aus.

Nach der Garzeit des Fleisches Topf öffnen, nun Kürbis und Aubergine hinzufügen und noch weitere 20 Minuten garen, bis das Gemüse die gewünschte Bissfestigkeit hat.  Abschließend nochmals mit Gewürzen abschmecken.

Dazu schmeckt als Beilage z. B. Reis, Kartoffeln oder auch Süßkartoffeln, aber auch so ein Gemuss!
So und nun guten Appetit!


Nährwertinformationen pro Person


Kcal: 357
Eiweiss: 39g ( 45% )
Kohlehydrate: 30,6g ( 35% )
Fett: 7,5g ( 20% ) 



Schweinerückensteak mit Bohnen,Tomaten und Rucola

Ein leckeres Low-carb Abendessen


Das hatten wir gestern Abend: So simpel und doch superlecker ! Für den hohen Eiweißgehalt von 51% sorgen Schweinefleisch und grüne Bohnen.
Dazu kommt ein sehr hoher Gehalt an Vitamin A.




Zutaten für 2 Personen
2 kleine Schweinerückensteak
200g grüne Bohnen
100g Rucola
4 Tomaten
4 Salbeiblätter
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Rosmarinpulver, Paprika Kräuter der Provence
1/2 Knoblauchzehe, Thymian 

Zubereitung
Die grünen Bohnen putzen und in Salzwasser 5 Minuten blanchieren.

Die Schweinesteaks mit Salz, Pfeffer, Paprika, Kräuter der Provence und Rosmarinpulver würzen. In 1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne anbraten. Die Knoblauchzehe hinzugeben und anbraten. Die Tomaten hinzugeben, würzen und kurz dünsten. Die abgetropften Bohnen hinzugeben und nochmals mit erhitzen. Die Salbeiblätter hinzu und mit anbraten.
Ganz zum Schluss erst den Rucola unter das Gemüse heben.



Nährwerte für 1 Portion
Brennwert: (294 Kcal )
Protein: 36,4g
Kohlehydrate: 9,4g
Fett:11,5g
Vitamin A: 1,21mg
Vitamin C: 70,25mg


Bon Appetit!