Sonntag, 18. Oktober 2015

Vanillequark mit Himbeer-Granatapfelpürée

Vitamine und Proteine für die Regeneration!

Heute möchte ich Euch eine leckere Quarkspeise zeigen, die mit vielen Vitaminen, Antioxidantien und Proteinen punkten kann!
Himbeeren und Granatapfelsaft sorgen für eine Menge an Vitamin C, Magnesium und Kalium sowie den wichtigen Antioxidantien, denen man eine schützende Wirkung vor Krebs zuschreibt.
Magerquark sorgt mit seinem Proteingehalt für die Regeneration der Muskeln, und kann ebenso mit hohen Calziumwerten und Magnesiumwerten punkten.
Den Proteingehalt kann man durch die Zugabe von Proteinpulver noch steigern.
 
 
Zutaten für 1 Person
100g Magerquark
25g Joghurt Natur 3,5%
30g Himbeeren
 1/2 Granatapfel
1 Messlöffel Proteinpulver Vanille
ausgekratzes Mark einer Viertel Vanilleschote
eventuell etwas Süßstoff
 
Zubereitung

Die Granatapfelkerne aus der Frucht lösen und im Mixer zerkleinern.

 
Die Masse anschließend durch ein Sieb streichen, den Saft auffangen.
 

 
Den Saft in einen Mixer geben, und zusammen mit den Himbeeren und einem Messlöffel Proteinpulver pürieren.
 

Den Quark mit Joghurt glattrühren, mit dem ausgekratzen Mark der Vanilleschote vermengen, eventuell bei Bedarf noch mit etwas Süßstoff süßen.
 


 
Das Fruchtpürée dann abwechselnd mit der Quarkmasse in ein Glas schichten.
Mit Himbeeren und Minzeblättchen und Vanilleschote dekorieren.
 

Nährwerte
Brennwert: 1052 KJ ( 252 Kcal )
Fett: 2,2g
Kohlehydrate: 31,0g
Protein:23,4g

Vitamine, Mineralstoffe
Vitamin C: 18,3mg
Eisen: 1,4mg
Magnesium: 27,2mg
Kalium: 645,3mg
Calzium: 173,2mg

Dienstag, 6. Oktober 2015

Flammkuchen mit Speck, Zwiebeln und Rucola

Herbst ist Flammkuchenzeit !
Ein einfaches, jedoch köstliches Gericht. Dazu passt natürlich ein guter
Vin d'Alsace; wie wäre es z.B. mit einem Auxerrois? Eine sehr seltene Weißweinsorte, die jedoch mit ihrem reichen Bukett herrlich zum Flammkuchen harmoniert!


Zutaten für 2
200g Mehl
1/2 Päckchen Trockenhefe
1/2 TL Salz, 1/2 TL Zucker
 1 Zwiebel, 100g Magerquark, 100g Creme frâiche
 1 Eigelb, Salz, Pfeffer
 100g magerer Speck, 100g Rucola
Zubereitung

Der Teig: Mehl mit Hefe, Salz, Zucker mischen
und mit ca. 110ml lauwarmen Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
ca. 45 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig merklich vergrößert hat.
Backofen auf 240°C mit eingeschobenem Backblech erhitzen.
Teig zu dünnen Fladen ausrollen und auf Backpapier legen.

Der Belag: Quark mit Creme frâiche und Eigelb verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Mischung auf den Fladen verteilen. Zwiebeln und Speck darauf verteilen.
Fladen mit dem Backpapier auf das heiße Blech legen und auf unterster Schiene 10-15 Minuten backen. Herausnehmen und mit Rucola bestreuen und warm genießen!


Bón Appetit !